Liebrecht Projekte / Blog / Zwischenmenschliches / Gemeinsam genießen mit Plan
Gemeinsam genießen mit Plan auf liebrecht-projekte.de

Gemeinsam genießen mit Plan

Genuss ist eine wunderbare Sache. Allerdings findet der Genuss überwiegend im Kopf statt. Auch gibt es grundsätzlich keine allgemeingültige Definition, was ein Genuss ist und was nicht. Geschmäcker sind verschieden und es kann sein, dass der Genuss des einen Menschen für den anderen Menschen eine Qual ist. Ein heißes Bad, oder ein Besuch in der Sauna kann einerseits entspannend wirken und andererseits zu Kreislaufproblemen führen. Frischer Grapefruitsaft kann herrlich schmecken, oder einfach nur unangenehm bitter sein. Auch wenn Genuss viele Dimensionen hat und nicht für alle Menschen gleich definiert werden kann, gibt es doch etwas, das für jeden gilt. Genießt man gemeinsam mit einem geliebten Menschen, dann kann des Genuß noch einmal deutlich steigern. Gemeinsam genießen mit Plan kann also zu einem wichtige Teil der Beziehung werden, hat man erst einmal das gefunden, das beide Partner als Genuss definieren.

Unterschiede ziehen sich an

Die Liebe lässt sich ganz schwer in Worte fassen und auf keinen Fall erklären. Wie in vielen anderen, unmöglich zu begreifenden Lebensbereichen, gibt es aber ein paar Faustregeln und Erfahrungen. Eine davon ist die Weisheit, dass Gegensätze sich anziehen. Tatsächlich gibt es dafür so etwas, wie eine wissenschaftliche Erklärung. Der Mensch ist bestrebt Nachkommen mit einem Partner, oder einer Partnerin zu zeugen, die genetisch möglichst unterschiedlich ist. Damit stellt die Natur sicher, dass es nicht zu Inzucht kommt. Also findet man Unterschiede grundsätzlich attraktiv. Es gehört zu jeder guten Beziehung, dass es Teile der Persönlichkeiten gibt, die der, oder dem anderen völlig unverständlich scheinen. Trotzdem, oder gerade deswegen finden wir es spannend, uns damit auseinanderzusetzen. Auch wenn es praktisch ist, wenn in einem Paar beide exakt dieselben Interessen, Neigungen und Geschmäcker haben, wäre es doch unendlich langweilig.

Eins und Eins

Tatsächlich entsteht bei der Verbindung von zwei Menschen etwas Neues. Mann und Frau, Partnerin und Partner sind mehr, als zwei Menschen. Stellt man sich das Leben, die Interessen, die Erfahrungen und eben die Persönlichkeit der beiden Partner als Kreise vor, dann sind es am Beginn der Beziehung zwei Kreise, die sich nicht, oder nur ganz leicht berühren. Je länger die Beziehung dauert, umso mehr überschneiden sich die beiden Bereiche. Gemeinsame Erfanrungen und Erlebnisse, eine gemeinsame Wohnung, der Freundeskreis und der Alltag werden immer ähnlicher und der Bereich, in dem sich die beiden Kreise überschneiden wird immer größer. Es entsteht etwas Neues. Die Beziehung, das gemeinsame Leben wird durch die Überschneidung der beiden Kreise dargestellt. Dieser Bereich darf nicht zu klein sein, um der Beziehung Sicherheit und eine Basis zu geben. Gleichzeitig muss aber auch jeder Partner genug Freiraum haben, um sie, oder er selbst zu bleiben.

Gemeinsam genießen mit Plan auf liebrecht-projekte.de
Verbringt man Zeit zu zweit, dann kann man sie mit dem richtigen Plan deutlich aufwerten

Zusammenwachsen

Tatsächlich wächst die Beziehung mit der Zeit und wird ein immer wichtigerer Teil der beiden Leben. Findet sich mit der Zeit nichts, das beide gemeinsam haben, dann ist das auf Dauer keine gute Basis. Es macht daher Sinn, diesen gemeinsamen Bereich zu pflegen und nach Möglichkeit ihn auch zu vergrößern. Das kann man einerseits dadurch erreichen, dass man Fakten, wie eine eigene Wohnung, ein gemeinsames Auto, oder Kinder schafft, die eben eine Gemeinsamkeit darstellen. Natürlicher und wirksamer ist es allerdings, wenn man ein paar Gemeinsamkeiten findet und diese ausbaut. Besonders erfolgreich ist das, wenn es sich um positive Erlebnisse handelt, die man teilt. Positive Erinnerungen prägen sich wesentlich stärker ein. Eine bewährte Methode um die Beziehung zu stärken und einen stabilen gemeinsamen Bereich zu schaffen, in dem sich beide Partner wohl fühlen, ist Genuss.

Die schönen Dinge

Genuss ist für jeden Menschen etwas anderes. Normalerweise wird er aber durch Genussmittel, wie gutes Essen, oder angenehme Aromen erreicht. Auch Empfindungen und Gefühle können ein Genuss sein. Allerdings nützt sich ein Genuss leider schnell ab und wird zur Routine. Die Kunst ist es also nicht nur, einen Bereich zu finden, den beide genießen können. Es geht auch darum, diesen Bereich immer wieder zu verändern und für Abwechslung zu sorgen. So wird der Genuss nicht zur Routine. Allerdings braucht man dafür auch Planung. Gemeinsam genießen mit Plan ist also eine ausgezeichnete Strategie um die Beziehung zu festigen und das Fundament auszubauen. Gibt es die Zeit, die beiden immer wieder miteinander genießen können, dann ist das die perfekte Voraussetzung für eine lange und glückliche Beziehung.

Gemeinsam genießen mit Plan auf liebrecht-projekte.de
Die gemeinsame E-Zigarette kann puren Genuss bedeuten. Testet man gemeinsam neue Geschmacksrichtungen, dann kann das ein tolles Erlebnis sein

Gemeinsam genießen mit Plan

Guter Sex ist genauso geeignet, genossen zu werden, wie ein Candle-Light-Dinner. Der Fantasie und dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. So kann man beispielsweise auch E-Liquids für den Partner besorgen. Im E-Liquid Shop finden sich verschiedenste Geschmacksrichtungen. Abends am Balkon, im Park, oder im Garten kann man dann den neuen Geschmack probieren und gemeinsam genießen. Auch wenn Genuss eine Erfahrung schöner macht, kann es auch ein tolles gemeinsames Erlebnis sein, wenn das Aroma der E-Zigarette beiden nicht schmeckt. Auch das kann Zusammenhalt bringen. Gemeinsame Zeit, im besten Fall gepaart mit einem positiven Erlebnis, bindet die Partner aneinander. Planung ist dabei der entscheidende Faktor!

Planung ist Alles

Ein Abendessen daheim ist eine tolle Sache. Es kann Spaß machen gemeinsam zu kochen und danach zusammen zu essen. Planung macht auch hier den entscheidenden Unterschied. Statt den Kühlschrank zu öffnen und sich zu fragen, was man kochen könnte, ist ein sorgfältig geplantes Menü wesentlich effizienter. Man plant gemeinsam, abwechselnd, oder alleine als Überraschung ein dreigängiges Menü. Danach überlegt man die Weinbegleitung und besorgt alle Zutaten. Statt Konservendosen wird frische Ware am Wochenmarkt besorgt. Es darf ruhig auch etwas mehr kosten, schließlich gönnt man sich einen solchen Abend nicht jeden Tag. Die passende Musik, schöne Kleidung und ein Rahmenprogramm vom Aperitiv, über die Tischdeko bis zum gemütlichen Ausklang runden die gemeinsame Zeit ab.

Gemeinsam genießen mit Plan auf liebrecht-projekte.de
Je liebevoller und detaillierter man plant, umso schöner kann die gemeinsame Zeit dadurch werden

Alltag gegen Genuss tauschen

Gemeinsam genießen mit Plan ist der Schritt aus dem Alltagstrott, der vielen Beziehungen fehlt. Romantische Momente können auch im Alltag passieren. Genauso kann eine geplante gemeinsame Zeit nicht ideal verlaufen. Es gibt also keine Garantie. Trotzdem stehen die Chancen sehr gut, wenn man sich ausreichend Zeit nimmt, die Zeit zu planen. Je nach Geschmack kann man das gemeinsam machen, oder allein. Zusätzliche Spannung kann es aber bringen, wenn ein Partner den anderen mit der Planung überrascht. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, Zeit gemeinsam zu verbringen. Mit der richtigen Planung kann man unter Beweis stellen, dass man die Vorlieben der Partnerin, oder des Partners kennt. Es fällt leichter, wenn man sich schon lange kennt. Dafür ist man zu Beginn der Partnerschaft experimentierfreudiger und toleranter. Man darf also keine Angst vor der gemeinsamen Zeit haben. Dann kann man mit wenig Aufwand jeder Beziehung Aufwind geben, sie stärken und krisensicher gestalten.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.