Liebrecht Projekte / Blog / Dies und das / Recht haben ist geil
recht haben ist geil auf liebrecht-projekte.de

Recht haben ist geil

Recht haben ist nicht etwa unsympatisch. Recht zu haben ist verdammt wichtig für uns. Es kommt natürlich auf die Situation an, aber in jeder Gruppe, die vor einer Entscheidung, oder einer schwierigen Fragestellung steht, sollte zumindest einer recht haben. Allerdings ist das nur die halbe Miete, denn alle anderen, die eben nicht recht haben, geben das ungern zu. Trotzdem: Recht haben ist geil!

Nicht recht haben

Der Begriff recht zu haben ist ziemlich abstrakt. Recht haben ist außerdem absolut situationsabhängig. Rechts, oder links ist immer nur dann richtig, wenn man vor der richtigen Kreuzung steht. Außerdem muss man auch noch dahin wollen, wo der Weg in die jeweilige Richtung hinführt. Viele äußere Faktoren, die aus einem rechthaben ein unrechthaben machen können. In einigen Themenbereichen gibt es aber kaum Interpretationsspielraum. Sitzt man bei der Millionenshow und muss sich zwischen A, B, C und D entscheiden, dann ist das keine Frage der Situation. Die Fragen sind eindeutig und wissenschaftlich, oder sonstwie belegbar. Wer recht hat, ist in so einem Fall also absolut leicht festzustellen.

Uneindeutige Situationen

Diese Situationen sind es aber nicht, die das recht Haben unsymphatisch machen. Kommt es bei so einer Frage, wie etwa dem Durchmesser der Erde zu einem Streit, dann kann man schnell herausfinden wer recht hat. Schwieriger sind Fragen, auf die es eben keine korrekte Antwort, oder zumindest keine Methode gibt, dir Richtigkeit zu überprüfen gibt. Oft sind es subjektiven Entscheidungen, die für Konflikte sorgen. Schmeckt Pizza bei dem, oder einem anderen Italiener besser? Baut BMW, oder Mercedes die besseren Autos? Objektiv betrachtet, nicht messbar, subjektiv aber oft ganz klar.

Recht haben ist geil

Aber trotzdem finden wir es einfach nur geil, wenn wir recht haben. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um eine objektive, oder subjektive Entscheidung handelt. Was letztenendes zählt ist einzig und allein, ob man selbst überzeugt davon ist, recht zu haben. Was man allerdings nicht verwechseln sollte sind Sturheit und Rechthaben. Auch wenn recht haben geil sein mag ist es überhaupt nicht geil, wenn man nicht offen in eine Diskussion geht. Gerade bei den wenig konkreten und nicht eindeutig zu beantwortenden Fragen ist Sturheit völlig fehl am Platz. Richtig geil ist es, offen für andere Meinungen zu sein. Ob der andere recht hat, oder nicht, spielt dabei letzten Endes keine Rolle. Was zählt ist die eigene Größe und das Vermögen selbst seinen Standpunkt zu verlassen und jemand anderen recht zu geben!

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.